Internet

Neuer Beruf: Blogwriter für Unternehmen

Ich versuche mich des öfteren als Vorhersager. Es ist in der Entwicklung der Internetseiten doch ein bisschen abzulesen, was es in Zukunft an interessanten Seiten geben wird. Vor nicht alzu langer Zeit, gab es eine Menge Firmen, die nichts vom Internet und einer eigenen Präsenz gehalten haben. Es gab breite Ablehung, aber auch viele innovative Unternehmen, die die Gelegenheit früh genug genutzt haben, eine Firmenseite zu beauftragen. Solche haben heute gute Domainnamen, die sicher sehr wichtig sind. Nach und nach zog sogar der Habitus im Fernsehen ein, die eigene Webseite zu nennen. Jetzt sind kaum noch Anzeigen und Werbeeinblendungen ohne die Webadresse zu sehen. Der Erfolg gibt den Unternehmen recht – vorausgesetzt die Webseite hält wirkliche und neue Informationen bereit.

Leider sind die meisten Internetseiten von Firmen ganz oft sehr alt und ungepflegt und lassen auch vom Design her schwer zu wünschen übrig. Ich persönlich – vielleicht geben Sie mir Recht – surfe am liebsten auf wirklich gut gestalteten Seiten, auf denen ich das Gefühl habe, etwas künstlerische Umgebung zu finden. In meiner langen persönlichen Erfahrung Webseiten zu konzipieren, zu gestalten und auch erfolgreich zu begleiten, bin ich dabei aber auch immer wieder auf sehr pfiffige Unternehmen getroffen, die durch uns eine moderne Internetpräsenz bekommen haben. Zum Beispiel in PHP programmierte CMSysteme („Content Management Systeme“ sind Internetseiten die man jederzeit selber pflegen und erweitern kann), oder immerhin interessante Teilbereiche wie Neuigkeiten, die selbst administriert werden können.

Schon seit wenigen Jahren ist abzusehen, daß Blogs alle gut gestalteten Seiten und Inhalte noch um einiges bereichern können. Die Beiträge von Chefs, Managern und Mitarbeitern sind dort auch vom Kunden kommentierbar und tragen viel zur Transparenz der Unternehmen bei. Gute Beispiele für solche Seiten habe ich bereits erspäht. Man muß also kein Wahrsager sein, um zu verstehen, daß viele Firmen in Zukunft gute Autoren benötigen werden, die lustige, pfiffige und themenbezogene, unterhaltsame Beiträge in den firmeneigenen Blog schreiben werden. Es wird ein neuer Beruf entstehen: der Blogwirter für Firmen.

Die Menge der Blogs im Internet verdoppelt sich nach neuesten Studien etwa alle sechs Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.