Leben & Tod, Menschliches, Moral, Politik, Recht & Gesetz
Kommentare 2

Amokläufe verhindern

Wie verhindern wir in Zukunft Amokläufe? Das scheint sogar Politiker zu bewegen. Da gibt es solche, die Metalldetektoren fordern, dann welche die Türsteher fordern, dann welche (Bayern) die das Verbot von Computergewaltspielen fordern. Solche Menschen gehören nicht in die Politik, die sind intellektuell überfordert und sollten sofort zurücktreten.
Weder ein Detektor, noch ein Türsteher kann geplante Taten wie die von Wenningen verhindern. Ob der Täter die Waffe in der Nacht zuvor in der Schule versteckt und dann hineingeht, oder durch den Hintereingang kommt, ist nicht zu verhindern. Genauso wenig wie der Waffenbesitz oder Computerspielbesitz verhindert werden kann.
Aber: man kann den Waffenzugang für solche Menschen erschweren. Und deshalb muß man sicherlich folgende Auflage machen: Schützenvereine müssen die Verantwortlichkeit Ihrer Mitglieder überprüfen. Sprich: die Schützenvereine müssen sicherstellen, daß die Mitglieder unzugängliche Waffensafes nutzen und die Munition im Schützenverein getrennt aufbewahrt wird. Sonst sind sie an den möglichen Taten selbstverständlich mitverantwortlich. Jedem Schützenbruder, der mit der Waffe auch Munition im selben Haus aufbewahrt kann man die Lizenz zum Waffenbesitz entziehen. Ich möchte übrigens gleich dazu sagen (damit hier nicht ein großer Aufschrei der Schützenbrüder kommt), daß die meisten Schützenvereine sehr verantwortlich mit Waffen umgehen. Aber doch offenbar nicht alle.

Natürlich ist es mit der Einschränkung des Waffenumgangs so, als würde ein Allgemeinmediziner ein Antibiotikum verschreiben. In aller Regel hat man sich nicht genug Zeit für die Suche nach den Ursachen genommen. Die Ursachen für Amokläufe liegen in der Gesellschaft und die kann man nicht von einem Tag auf den anderen ändern. Die Politik und das Topmanagement der Wirtschaft hat uns die Ellenbogengesellschaft vorgelebt. So schnell ist kein Wandel zurück zur Verantwortlichkeit zu erreichen. Es bedarf vieler guter Menschen, Respekt, Demut und Verantwortlichkeit wieder vorzuleben und sich um andere zu kümmern. Das Ego wieder zurückzustellen.
Um das zu erreichen, werden uns weder Türsteher noch Metalldetektoren helfen.

2 Kommentare

  1. Holger Ehrlich sagt

    Amokläufe wird man nie ganz verhindern können, nicht durch schärfere Waffengesetze, gegen die ich nichts hätte, nicht durch das Verbot von Gewaltspielen und wohl auch nicht durch eine bessere soziale Umgebung.
    Amokläufer wird es immer und überall geben. Amokläufe sind furchtbar, aber doch relativ selten. Viel mehr Menschen sterben durch alltägliche Gewalt Krimineller, sei es bei Raubüberfällen, Bandenkriegen oder auch durch häusliche Gewalt.
    Laßt uns die Opfer betrauern, und uns anschließend wieder mit der Lösung wirklicher Probleme befassen. Amokläufer stellen kein wirkliches Problem in unserer Gesellschaft dar, so furchtbar ihre Tat auch sind.

  2. Wahlleiter.de sagt

    WAFFENBESITZ FÜHRT ZU AMERIKANISCHEN EXZESSEN UND DEUTSCHEN AMOKLÄUFEN.
    Schäuble abwählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.