PC / Apple, Software, Tipp!
Kommentare 7

WordPress – Visueller Editor funktioniert nicht mehr

WordPress ist gleichzeitig eine tolle Sache und ein Fluch. Stunden kann man mit der Fehlersuche mancher Details – hier der Editor funktionierte nur im HTML-Modus – verbringen. Viele Tips deuteten darauf hin, daß eine Kompression von JavaScript der TinyMCE die Ursache wäre. Ich habe alles versucht: einschalten und ausschalten des WYSIWYG-Modus im Benutzerprofi. Löschen des Cache von Firefox, Neustart. Viele Codeänderungen, die ich alle zurück nahm.

Letztlich lag es ander WS-FTP-Software. Als ich die wp-admin und wp-includes neu mit Dreamweaver hochlud, war die Möglichkeit im Editor zwischen „Visuell“ und „HTML“ umzuschalten wieder da. Und auch die TinyMCE-Icons im Header waren wieder da.

Vielleicht hilft der Tip auch Ihnen.

7 Kommentare

  1. brotmaschine sagt

    DANKE!

    Hatte das Problem jetzt beim Update von 3.0.1 nach 3.0.2
    Die Dateiberechtigungen wurden falsch gesetzt und eben die Icons hatten gefehlt. Der Upload des Ordners „./wp-includes/js/tinymce“ schaffte Abhilfe.

    brotmaschine

  2. Patrick sagt

    Du bist der beste! gelobt sei dein Blog, du hast den Felher gefunden, an dem ich mir die Haare ausriss!
    Du hast vollbracht, woran das WP Forum schreiterte.

    p.s. verflucht sei FileZilla bis an das Ende aller Tage, seine Entwickler mögen an ihrer Unfähigkeit ersticken >_<

  3. ecki sagt

    Danke dir. Habe auch das problem. Kann’s zwar im Moment nicht testen. Aber ich denke es wird klappen. Hab nämlich auch filezilla zum uppen benutzt.

  4. beta sagt

    Habe das gleiche Problem. Nur frage ich mich als Anfänger:
    Was ist mit wp-admin und wp-includes gemeint?

    In der WordPress Installation finde ich Unmengen solcher Einträge. Also ich meine als Ordner und Dateibezeichnung. Was muss ich neu hochladen?

    • Peter Roskothen sagt

      Hallo beta,

      das sind die obersten Ordner im Rootverzeichnis der Installation. Es gibt in WordPress drei Hauptordner „wp-admin“, „wp-content“ und „wp-includes“.
      Gruss, Peter

  5. MuTzE sagt

    Sauber!
    Genau das habe ich gesucht. Ich habe für den Upload auch FileZilla genommen.

    Die Frage ist, warum das schief ging. Vielleicht eine dumme Grundeinstellung.

    Welchen FTP Clienten nutzt ihr jetzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.