Design, Kommerz
Kommentare 6

Automobil-Design

Porsche Auge Lampe LichtNur wenige Autos aus der Neuzeit können mich zu einem Lächeln bewegen. Das war anders, als es noch die unzähligen alten Wagen mit Charakter und Karisma gab. Heutige Autos haben aus Gründen des Spritsparens keine weichen und schönen Kotflügel mehr, die früher mehr Verzierung und Design, als pure Notwendigkeit gewesen sind. Die Familienkutschen sind alle für den Windkanal gebaut, nicht mehr für das Auge. Oder sagen wir es freundlicher: sie sind ein Kompromiss aus Ästhetik und Alltagstauglichkeit.

Viele Sportwagen der Neuzeit versuchen wieder Form in die Sache zu bringen. Sicher ist Porsche ein Hersteller, der es schafft windschnittige und gleichzeitig schöne Autos zu bauen. Man schaue sich mal mit Bedacht das „Auge“ eines Porsche an und dann das eines Familienautos. Schon ein Unterschied nicht wahr? Auch preiswerte Autos können aber schön sein. So ist das was MG mal auf den Markt brachte nicht minder schön und trotzdem erschwinglich gewesen (MGF).

Gut, ich gebe zu, Geschmack ist Geschmacksache und damit bei jedem anders und nicht diskutiertbar. Oder doch diskutierbar, aber es landet oft nicht auf einem Konsens. Das ist ja auch gut so, aber die derzeitigen Gebrauchswagen lassen mich oft zu kalt. Jede schöne Idee, sei es die Schnauze der neuen Peugeot-Reihe oder die Farbkomibs der VW-Passats, machen mich fröhlich, weil es doch noch Designer gibt, die es schaffen, die Nutzlastigkeit mit Form und Farbe zu verbinden. Und vielleicht darf ich das noch sagen: die neue eckige Bayern-Reihe finde ich grottenhäßlich.

Eine sehr schöne und unbekannte Reihe von nostalgischen und individuellen Fahrzeugen gibt es bei dem japanischen Hersteller Mitsuoka-Motors. Die schaffen es Retro mit Moderne zu verbinden. Das gefällt mir.

Warenzeichen, Logos und Handelsnamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Der Artikel ist meine private und persönliche Meinung

6 Kommentare

  1. Peter Roskothen sagt

    Daß Frauen aber auch immer so vernünftig sein müssen. Wir hingegen wissen mit gutem Design wenigstens was anzufangen, oder?

  2. Holger Ehrlich sagt

    Bei Porsche kann man in der Tat sehen, daß es möglich ist einen Hochleistungssportwagen zu bauen, der gut aussieht, extreme Fahrleistung erbringt und alltagstauglich ist. Leider kann ich die Ehefrau dennoch nicht davon überzeugen. Aus irgendeinem Grunde findet sie es übertrieben 150.000€ für einen 911GT3 auszugeben, mit dem sie nicht einmal den Wochenendeinkauf erledigen kann. ;-)

  3. Georg sagt

    Der BWM 7er ist pott-häßlich.
    Der BWM 5er sieht aus wie früher einmal ein Mazda oder Mitsubishi. Würde nicht das BWM Schild montiert sein , würde kein Schwein ein solches hässliches Auto (für viel Geld!) kaufen.
    Der BWM 3er ist nicht schön , aber nicht ganz so hässlich.
    Aber die Krönung ist der 1er BWM. Er sieht von der Seite ausgesehen wie ein Hängebauchschwein ! Hässlichkeit pur ! Hinzu kommt noch das der Wagen auch noch schlecht verarbeitet ist, innen sehr klein und dann noch viel zu teuer !! Welche Idioten kaufen so etwas ?????

  4. Peter Roskothen sagt

    Vermutlich sind die Käufer eher Geschäftskunden, die die Marke schon seit Jahren kaufen und hoffen, daß es ihnen irgendwann selbst gefällt. Aber es ist halt Geschmacksache. Das mit dem Hängebauchschwein ist lustig :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.