Fotografie, Venedig Venice Venetia
Schreibe einen Kommentar

Karneval in Venedig – die hohe Zeit der Masken

Es ist wieder soweit in Venedig: die hohe Zeit der Masken beginnt. Wer sich etwas intensiver mit den Menschen dahinter beschäftigt und nicht nur das Äußere betrachtet, findet hinter den Masken in den meisten Fällen noch schönere Menschen mit viel Sensibilität und Ehrlichkeit. Es zeichnet die Masken aus, daß sie so ehrlich sind nicht zu behaupten keine Masken aufzuhaben.

Karneval in Venedig

Die Masken posieren in der Zeit des Karnevals für die Fotografen in Venedig rund um den Markusplatz, sogar auf den etwas weiteren Inseln rund um Venedig. Es ist allein ihr Verdienst, daß es gute Fotos von Ihnen gibt, denn sie bereiten ihre Kostüme und Masken (oft Fantasiekostüme, oft auch historische) monatelang vor und schwitzen hinter der Fassade unter den aufwendigen Kostümen für andere.

Erst seit 1980 ist der Karneval in Venedig wieder aktiv, war er doch vorher lange Zeit verboten. Anders als in Nordrhein-Westfalen ist der Karneval in Venedig eine sehr ruhige Angelegenheit in Bezug auf Alkohol und Musik. Es finden sich in den etwa 10 Tagen des Jahres wunderschöne und anmutige Masken in der gesamten Lagunenstadt. Die sowieso melancholische Atmosphäre in Venezia wird zum Carnevale noch eindrucksvoller. Irgendwie gehören die Masken hier in diese Gassen. Es ist ein großer Kontrast zum rheinischen Karneval, dem man hier auf wunderbare Art entrücken kann.

Die Masken

Entgegen der landläufigen Vermutung, hinter den Masken verbergen sich Venezianer oder Italiener, sind es meist Deutsche, Engländer, Franzosen und Amerikaner, die zum Karneval anreisen. Selbstverständlich sind aber auch einige wenige Venezianer und Italiener verkleidet. Einige Masken nehmen in großen Boxen mehrere Kostüme mit und erscheinen jeden Tag Ihrer Anwesenheit in einer anderen Verkleidung. Der Aufwand an Logistik für die Masken ist enorm. Dabei spielt sicher eine Rolle, daß fast alle Masken sich gut kennen und außergewöhnlich gute Beziehungen untereinander pflegen.

Ein paar schöne Seiten:
Seite von Ute und Udo >>
Seite von Peter Faustmann (Fotograf) >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.