Alles Amerika

New York Times zum Flugunglück – Hört die NSA die französischen Ermittler ab?

Die New York Times weiß noch vor den deutschen Zeitungen und Medien zu berichten, dass auf dem Flug des Germanwings Airbus A320 ein Pilot ausgesperrt war. Das ist der eigentliche Skandal:

Hört die NSA die französischen Ermittler ab?

Unzweifelhaft gibt es ein großes Interesse der Öffentlichkeit am Absturz des Airbus auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf. Das hat sicherlich auch mit den Ängsten der Menschen vor einem Flugzeugabsturz zu tun. Bei meinen Flügen habe ich immer wieder feststellen müssen, wie viele Menschen Flugangst haben und trotzdem fliegen. Ähnlich schlimm sind Menschen in Gondeln in den Bergen. Sie steigen ein mit großer Angst. Wohl auch deshalb stürzt sich die kranke Presse total sensationsgeil immer wieder auf solche Themen wie den Flugzeugcrash über den französischen Bergen.

Was ich mich aber frage ist viel dringender: Woher weiß die New York Times, dass der Pilot während des Fluges ausgesperrt war? Haben die amerikanischen Geheimdienste die französischen Behörden abgehört bei der Auswertung des Sprachrekorders? Und dann die Ergebnisse der amerikanischen Presse zugespielt? Wie kann es sein, dass die Angehörigen und die deutsche Politik das aus der NYT erfahren müssen?

Diese Fragen stellen sich und könnten zu einem ungeheuren Skandal führen, den die USA hier provoziert. Vielleicht hat die NYT auch selbst abgehört? Oder ist die Zeitung einfach nur sehr clever und hat an der richtigen Stelle ermittelt?

Interessant in dem Bericht der New York Times auch, dass trauernde Angehörige in einem Video gezeigt werden. Die schlimmste Art von Journalismus ist in meinen Augen diese Art von Voyeurismus, die sich an dem Leid der Menschen finanziell bereichert. Ekelhafte Zeitung. Deshalb verzichte ich hier auf einen Link zum Artikel. Ich bin angewidert von diesen Journalisten der NYT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.