Essen/Rezepte, Tipp!
Kommentare 2

Frühstück mit American Pancakes

Über Weihnachten und Neujahr habe ich mich an Brötchen, Lachs und Weetabix satt gegessen. Irgendwie kann ich das alles nicht mehr sehen und so hat meine liebe Gattin heute morgen American Pancakes gezaubert. Dazu kann man schnell einen einfachen Teig zubereiten:

American Pancake FrühstückFür 2 Personen:

110 g. Mehl
1 Teelöffel Backpulver
Prise Salz
1 Teelöffel Zucker
1 Ei
300 ml. Milch (0,3 Liter)

Zum Backen: Schmalz oder Becel

Mehl, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben, den Zucker hinzu und gut verrühren. In der Mitte der Mischung ein Tal bilden und das Ei hineingeben. Mit dem Handrührbesen verrühren und währenddessen langsam Milch hinzugeben. Die Mischung soll ganz glatt und semig werden. Die Pfanne auf große Flamme, Schmalz hineingeben und wenn das heiß ist, den Teig in kleinen runden Pfannkuchen mit ausreichend Platz nebeneinander von beiden Seiten bräunen. Die Pfannkuchen im etwa 100 Grad warmen Backofen auf Küchenkrepp warm halten und in der Pfanne etwa 15-18 Pfannkuchen zubereiten. Auf ebenfalls im Backofen warm gemachten Tellern servieren.

Dazu passt Butter, Marmelade oder folgende Orangen-Sauce:

100 ml. Orangensaft mit 50 ml. Ahornsirup gründlich vermischen (Vinaigrette-Mixer). In einer beschichteten Pfanne etwa drei Minuten lang einreduzieren (leicht köchelnd, dabei rühren). In ein kleines Gießgefäß geben und mit den Pfannkuchen genießen. Die Pfannkuchen sind köstlich und können prima am Sonntag morgen genossen werden, um für die kommende Arbeitswoche gestärkt zu sein.

Warenzeichen, Logos und Handelsnamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

2 Kommentare

  1. Flug USA sagt

    hallo

    mmhhhh ich rieche schon die pancakes förmlich. Ich war mal ein halbes in den staaten und hab das fast jeden morgen gegessen. die dinger schmecken total lecker und machen auch ordentlich satt, danach ist man auf jeden fall gestärkt für den tag. ich möchte die pancakes am liebsten mit ahornsirup oder erdbeer marmelade.

    gruss

  2. Zellenradschleusen sagt

    Wow, dieses Rezept ist einfach der Hammer!! Ich habe es ausprobiert und es den Tag danach direkt für meine Freundinnen wiederholt. Die waren genauso wie ich, super begeistert! Danke…echt einer toller Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.