Menschliches, Politik, Recht & Gesetz, Venedig Venice Venetia
Kommentare 1

Drogen und Alkohol

Ich hasse den deutschen Karneval. Nicht daß ich etwas dagegen hätte, wenn sich Menschen mit Freunden einen schönen Tag machen, aber der übermäßige Alkohol, die aufgesetzte Fröhlichkeit, die blöde Fremdgeherei, welche beim deutschen Karneval die Hauptrolle spielen, sind Grund genug für mich persönlich den Karneval nicht zu begehen. Die Form des Karnevals, welche ich mag, ist die ruhige Art, die man in Venedig anschauen kann. Die kommt weitgehend ohne Alkohol aus, auch wenn das Fremdgehen eine der Grundlagen des Venezianischen Karnevals war. Immerhin ist die Kultur in Venedig heute eine andere. Dort wird flaniert und es zeigen sich die schönsten Masken aus aller Welt. Alkohol spielt dort nicht wie hier eine Rolle.

Hierzulande werden gerade wieder seitenweise Alkohol-Werbung geschaltet. Dabei hat Deutschland längst genug Süchtige und Alkoholiker. Die Tränen kommen mit immer dann, wenn man einen Menschen wegen des Anbaus von Hanf zu langen Jahren Gefängnis verurteilt und auf der anderen Seite Menschen milde verurteilt, die unter Alkoholeinwirkung wiederholt eine schwere Körperverletzung begangen haben. Menschen die zum zweiten Male unter Alkoholeinwirkung Scheiß bauen, gehören in meinen Augen härter bestraft als solche, die keinen Alkohol zu sich genommen haben. Schließlich hatten Sie bereits eine Verwarnung und hätten die Chance gehabt, sich mit ihrem Alkoholproblem auseinander zu setzen. Mir ist nicht klar, warum Alkohol immer wieder zu mildernden Umständen führt. Das ist verkehrte Welt und hat sicher mit den Milliarden von Steuern zu tun, die mit Bier, Schnaps und Co. in den Staatssäckel fließen. Und nur deshalb ist die viel harmlosere Droge Hasch auch verboten: weil sie man sie in Deutschland nicht legal und mit Steuer vertreiben darf. Frau Zypries hat meiner Meinung nach vieles nicht verstanden oder will es nicht verstehen.

Schön finde ich den Spruch: „… Drogen und Alkohol …“. Zitat aus der Rede von Frau Zypies vom 25.01.2003: „… wenn der Täter oder die Täterin die Tat unter Alkohol- oder Drogeneinfluss begangen hat.“

Was ich von dieser vernebelten Politikerin halte, habe ich bereits an anderer Stelle geäußert.

In diesem Sinne…

Dieser Artikel ist meine persönliche Meinung.

1 Kommentare

  1. Holger Ehrlich sagt

    Als Norddeutscher fehlt mir ohnehin schon der Sinn für Karneval, aber was in den Hochburgen so abläuft, läßt mich jährlich wieder an den Kopf fassen. Ich glaube auch, daß der Karneval für einen großen Teil nur ein Alibi für hemmungsloses Saufen ist.
    Und was Frau Zypries angeht, so habe ich den Eindruck, daß die Dame grundsätzliche Verständnisprobleme mit der realen Welt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.