Philosophie, Politik, Recht & Gesetz
Schreibe einen Kommentar

„Wir MÜSSEN…“

Wir MÜSSEN eine „Raketenabwehr“ installieren, sagen die USA. Wir MÜSSEN ein „Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz“ erlassen, sagt der zweite Schilly, Staatsfeind Nummer Eins, Wolfgang Schäuble. Im Grunde liegen beide Aktionen sehr nahe aneinander.
In der neuesten Ausgabe „Die Zeit“, spricht mir der Autor Robert Leicht aus der Seele. Zwar hatte ich meine Meinung schon vor Tagen und auch in weiteren Artikeln (s.u.) schon früher kundgetan, aber Robert Leicht bringt es auch auf den Punkt und nimmt kein Blatt vor den Mund, was die Lethargie der Deutschen gegen zunehmende Überwachung angeht und was die Staatsfeindlichkeit von Schäuble und Schilly angeht. Beide verstoßen mit ihren absolut unwürdigen Anliegen immer wieder gegen unsere Gesetze.

Auch die USA sollten mal begreifen, daß es andere Denkweisen und Religionen auf dieser Welt gibt und aufhören, auf anderer Kosten die Recourcen auszubeuten und gleichzeitig den Staaten, die ausgebeutet werden, vorzuschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben. Diejenigen, die am meisten leiden müssen unter der Klimaerwärmung, sitzen in Afrika und sind sowieso lange unterversorgt. Das kümmert weder die USA noch Europa, die sich weiter anschicken deren Recourcen gegen Waffen auszubeuten. Unsere Staaten sind verantwortlich für den Krieg, für die Verwirrungen, für den Tod in Afrika und weiteren Ländern dieser Welt.

Wer dem Iran die Raketen verbieten will, sollte zunächst selbst seine Raketen abschaffen. Es wird Zeit, daß die USA das Geld für Rüstung in die Förderung von Respekt und Menschlichkeit stecken. So jedenfalls wie sie jetzt agieren, das zeigt auch die jüngere Geschichte, funktioniert es nicht. Nicht die Aberkennung von Selbstbestimmung und Freiheit bringt uns auf der Welt näher, sondern der gegenseitige Respekt und Toleranz. Dafür bedarf es nicht der Atomraketen, die nicht zur Abschreckung, sondern wie jede Waffe, auch zum Einsatz bestimmt sind. Man denke an die vielen Atombomben, die entweder geworfen wurden (Japan) oder für Testzwecke auf Jahrtausende die Erde verstrahlen.

Die Arroganz der amerikanischen und deutschen Politiker wird sich immer ähnlicher in der menschen- und freiheitsverachtenden Manier. Und die Presse (siehe „Die Zeit“) tut gut daran, es sofort beim Namen zu nennen. Wir Bürger sind aufgerufen, diese Politiker abzustrafen, mit unserer Meinung, die wir zu äußern bereit sein müssen, mit der nächsten Wahl und notfalls auch mit der Anzeige dieser Scharlatane beim Bundesverfassungsgericht. Das sind unsere demokratischen Mittel und die sollten wir verteidigen, solange wir noch können und sie uns nicht durch Schäuble und Co. auch noch komplett aberkannt werden. Sie versuchen es mit aller Macht und gehören darfür entlassen und ohne Rentenversorgung in die Wüste geschickt.

Hier finden Sie den Artikel von Rober Leicht in „Die Zeit“. Vielen Dank Herr Leicht.

Der Artikel ist meine private und persönliche Meinung.

Meine Beiträge:
Finger weg von unseren Grundrechten Herr Schäuble und Co!
Die größte Tragödie – 9-11
Der große Lauschangriff in NRW – jetzt gesetzlich verabschiedet
Politikblog – Ungerechtigkeit, Überwachung, Polizeistaat, Zivilcourage 1982 und 2006
Überwachungsstaat kontra Rente – deutsche Politiker spinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.