Buch / Zeitung, Menschliches, Politik
Kommentare 2

Helmut Schmidt

Ich habe ihn immer sehr gemocht unseren ehemaligen Bundeskanzler. Selbst als er mal Quatsch über Kriegsdienstverweigerer erzählte, der ihm als kriegserfahrenen Menschen besser nicht in den Kopf und über die Lippen gekommen wäre. Jetzt schreibt Helmut Schmidt im „Leben“, der Lifestylezugabe der „Zeit“. Immer auf der letzten Seite. Und schon deshalb lohnt es sich, die „Zeit“ zu kaufen. Helmut Schmidt kann man getrost als „weise“ bezeichnen. Jedes seiner Worte ist überlegt, immer ehrlich und immer öfter höchst offen. Im zarten Alter von fast 89 Jahren (er hat in Kürze Geburtstag) scheint er gerade im kurzen Einzelgespräch unter dem Motto „Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt“ aus der Rolle des Politik-Dinosauriers in die des weisen alten Mannes zu schlüpfen. Im neuesten Interview erlaubt er seinem Interviewpartner Di Lorenzo zu drucken was er deutlich ausspricht: „Nein, für den Frieden der Welt geht von Russland heute viel weniger Gefahr aus als etwa von Amerika.“ Wer Helmut Schmidt kennt, der weiß, das das Wort „etwa“ nicht unüberlegt im Satz vorkommt und doch ist das schon ziemlich ehrlich für diesen weisen alten Mann, der immer so ehrlich ist, aber oft nie so offen seine Meinung sagte.
Ich kann nicht umhin alle seine Bemerkungen aufzusaugen, sie alle sehr lehrreich zu empfinden. Helmut Schmidt ist einer der ganz großen Weltverbesserer, ehrlich, integer und wunderbar menschlich. Falls Sie das lesen Herr Schmidt: Ich bin ein großer Verehrer.

2 Kommentare

  1. Holger Ehrlich sagt

    Helmut Schmidt gehört auch zu meinen großen Vorbildern. Und selbst wenn er sich gelegentlich in intellektuellen Hochmut versteigt, so ist er doch immer mit den Füßen auf dem Boden geblieben. In sämtlichen Ämtern, die er in seinen langen Leben bekleidete, tat er, wie er es selbst ausdrückte, immer nur seine Pflicht. Er bildet sich nichts darauf ein Bundeskanzler gewesen zu sein. Er pflegt die hanseatische Tugend der vornehmen Zurückhaltung.

  2. Louffi sagt

    Da kann ich nur von Herzen sagen: „me too“!
    Politiker wie Helmut Schmidt gibt es leider nicht mehr. Und wir bräuchten sie doch so dringend.

    Liebe Grüße
    Louffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.