Filme & Fernsehen, Menschliches
Schreibe einen Kommentar

Desperate Housewifes

Ich habe mich schweren Herzens entschlossen, mich zu outen. Ich finde die Sendung „Desperate Housewifes“ langweilig. Warum wollen Sie jetzt vielleicht gar nicht mehr wissen. Vermutlich sind Sie entrüstet über meine Meinung?

Eben weil eine sehr nette Freundin die Sendung klasse findet, habe ich heute abend eine Folge angesehen, nachdem ich vor längerer Zeit nur mal 10 Minuten durchhielt. Ich musste tatsächlich bei der so geannten Komödie ein Mal lachen. Ich finde das allerdings noch nicht ausreichend, um eine Sendung als Komödie zu empfinden. Da fand ich Alf wesentlich lustiger und auch das zog mir nicht die Schuhe aus. Einziger Unterschied: die künstlichen Lacher des Publikums fehlen bei DH. Vermutlich hält man die heutige Zielgruppe für klug genug, die Lacher selbst herauszufinden. Ich habe verzweifelt gesucht und nur dumme Parallelen zum wirklichen Leben gefunden. Eitelkeiten und alle möglichen egomanen Menschen, die andere übervorteilen wollen. Leider war es nicht wirklich ironisch dargestellt, sondern eher als Normalität. Dazu viel Gelaber und Sprüche, die so schnell aufeinander folgen, daß keiner mehr wirklich annehmen kann, die klugen Sprüche kämen ohne Drehbuch aus. Gleichzeitig laufen die Damen ständig in Abendgarderobe rum – höchst realistisch.

Viele Dialoge sind mir schlicht zu aalglatt und die Sendung ist so sauber, daß man vom Boden essen kann. Kurz: mir ist nicht klar geworden, warum die Sendung so beliebt ist. Aber vieles im Leben ist ja Geschmacksache und ich bin nicht böse, wenn ich diese Art Humor entweder nicht verstehe oder nicht teile. Ich vermute stark, daß alle Fans gut damit leben können, wenn ich die Sendung nicht mag :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.