Alle Artikel in: Moral

Peter ist bekannt für seine moralisierenden Momente

Atomwaffen und Doping

Wenn Obama übrigens die Abschaffung der Atomwaffen auf der Welt vorschlägt, dann ist das sehr ähnlich wie das Doping. Atombomben gibt es auch nur, weil der Mensch bescheuert ist. Kein Tier würde auf die Idee kommen so eine Waffe für nützlich zu halten, weil sie es nicht ist. Und es wird sicher nicht abgerüstet werden, denn sonst hätte ja niemand einen Vorteil. Das ist mit dem Doping so ähnlich. Was geht wird immer gemacht vom …mehr…

Geoge W. Bush gehört ins Gefängnis

Wenn der internationale Gerichtshof George W. Bush nicht für die von ihm ausdrücklich gebilligten brutalen, menschenverachtenden Verhörmethoden verurteilt, dann ist der Gerichtshof in seiner Tätigkeit eine Lachnummer. George W. Bush gehört lebenslänglich ins Gefängnis für das was er gegen die Verdächtigen Taliban und andere Verdächtige auf Guantanamo und anderen Geheimgefängnissen angeordnet hat. Es wäre großes Unrecht ihn nicht anzuklagen und zu verurteilen wegen erwiesener Verstöße gegen die Meschenrechte.

Vogelnester, Katzen und Menschen

Das sympathische am Menschen ist, daß er sich um Vogelnester und schlüpfende Jungvögel im Zusammenhang mit Katzen sorgt. Das unsympathische am selben Menschen ist, daß er die schlechte Haltung und Massenhinrichtung der Tiere für seinen Magen bewusst verdrängt. Würde er die Natur so sein lassen wie sie ist und für sich klar bekommen, daß er als Nicht-Vegetarier fast jeden Tag ein Tier tötet (oder auf Befehl der Nachfrage töten lässt, ohne den Metzger kennen zu …mehr…

Bauerfeind und die Menschlichkeit

Das Unternehmen Bauerfeind hat jetzt auch in Kempen die Tore geschlossen. Von 210 Angestellten haben bislang 20 eine neue Stelle gefunden, erklärt die WZ von heute (01.04.2009). 190 Mitarbeiter werden noch für eine Übergangszeit bei einer Transfergesellschaft beschäftigt, die bei der Jobsuche und bei Bewerbungen bzw. Fortbildung hilft. Während das Unternehmen seine Produkte und sich selbst auf seiner Internetseite feiert, stehen vor allem auch die 20 Schwerbehinderten und die langjährigen und älteren Mitarbeiter vor einer …mehr…

Schweiz ein einziges Debakel

Es gibt sie: die Länder, die sich von Steuerhinterziehung ernähren. Die sowieso schon schwer reiche Schweiz hat immer schon mit Diskretion bei der Aufbewahrung von Geld in den schweizer Banken geworben. Vermutlich ist sie deshalb so brüskiert über die offenen Worte von Peer Steinbrück, der die Schweiz klar addressierte. Das laute Aufheulen aus der Schweiz, die gleich mit dem ausländischen Mittel erster Wahl antwortet, ist Beweis genug dafür, daß Peer Steinbrück den Nagel auf den …mehr…

Amokläufe verhindern

Wie verhindern wir in Zukunft Amokläufe? Das scheint sogar Politiker zu bewegen. Da gibt es solche, die Metalldetektoren fordern, dann welche die Türsteher fordern, dann welche (Bayern) die das Verbot von Computergewaltspielen fordern. Solche Menschen gehören nicht in die Politik, die sind intellektuell überfordert und sollten sofort zurücktreten. Weder ein Detektor, noch ein Türsteher kann geplante Taten wie die von Wenningen verhindern. Ob der Täter die Waffe in der Nacht zuvor in der Schule versteckt …mehr…

Opel kämpft ums Überleben

Die europäische Traditionsmarke Opel kämpft um ihr Überleben. Dabei hat sie eine große Mutter in Amerika, die sie nicht alleine gehen lassen will (und vielleicht auch nicht lassen kann?). Opel in Europa muss sich befreien von der Mutter und von zwei anderen Marken, die sie nur als unnötigen Ballast mitschleppt. Die Firma in Europa produziert prima Autos, die zwar auch zu viel Sprit verbrauchen für heutige Verhältnisse, aber hohen Qualitätstandard erreichen und lange halten, was …mehr…

Bräuteschule 1958

Irgendwie ein schönes Experiment, welches die Lehrer, jungen Damen und männlichen Helfer in der Bräuteschule auf die Beine gestellt haben. Die Sendung läuft in der ARD abendlich an Wochentagen und lässt die Jugend meiner Eltern Revue passieren. Nicht nur die ganz andere Disziplin, sondern auch der geforderte Respekt und die Realtitätsnähe lassen ahnen, daß heute im Vergleich einiges falsch läuft. Schwierig ist für die Damen von heute natürlich der Umstieg auf die damalige Zeit, die …mehr…