Alle Artikel in: Blümchenbeitrag

Öfter mal was Menschliches ohne zu großen Tiefgang

Mann und Frau unterscheiden sich ein bisschen – Kochen und Spülmaschine

Was nach einem schönen Abend in der Spülmaschine verschoben wird, zeigt wie sich Mann und Frau unterscheiden… Ein ganz normaler Abend im Hause Roskothen. Ich entscheide mich gegen den Pizzaservice, da ich am nächsten Tag eine Hochzeit fotografiere und nicht zu sehr nach Knoblauch stinken möchte. Na gut, die Alternative war auch nicht ganz knoblauchfrei, aber selbstgemacht. Ich hatte mich für Nudeln mit Garnelen entschieden. Nicht nur einfache Nudeln, sondern Spaghetti von Gustare in Krefeld. …mehr…

Neuer Blogtitel und Design

Irgendwie ist es merkwürdig, daß der Blog unter dem alten Titel „weblog peter roskothen“ nicht berühmt wurde. Der neue Titel soll es richten und passt vielleicht auch besser zu meiner kritischen Ader. Technische Fehler produzierten die SEO-Software und das alte Layout meines Blogs  im Duet. Wer aber seine Meinung sagt, der möchte auch, daß die festgehaltenen Gedanken sowohl gefunden, als auch schön dargeboten werden. Also war es Zeit für ein neues Layout. Inspiriert von Peter´s …mehr…

Adressen auf Webseiten

Wir haben jetzt sicher 10 Jahre lang Webseiten in Deutschland und kaum eine Webseite schafft es, die Adresse der Firma oder des Zieles sauber anzugeben. Es bleibt eine Sucherei und ein Versteckspiel. Das erinnert mich an die Bedienung in Baumärkten, die ja auch immer Tarnkappen aufhaben, um nicht mit dummen Kunden zu tun zu haben. Ich habe mich ja schon dran gewöhnt, daß Kirchen nicht einfach zu finden sind, weil es meist keine Adresse gibt …mehr…

Heute beim Arzt – über Hottehühs, Wartestühle und Platt

Haben Sie mal versucht vor Ostern einen Termin beim Augenarzt zu bekommen? Meine Augenärztin ist in Urlaub. Also habe ich heute morgen sofort bei einem Kollegen in Kempen angerufen: 8:00 Uhr. Ich könne vorbei kommen, müsse aber die EUR 10,- mitbringen und die Karte. Was das heißt, dass man vorbeikommen darf, ist sicher klar: kein Termin, sondern Wartezeit. Beim Arzt Immerhin ist die Dame am Empfang sehr freundlich, begrüßt mich beim Eintreten sogar mit Namen …mehr…

Ich sage Ja

Und schon die nächste Erkältung. Ich bin sicher noch nie so oft hintereinander erkältet gewesen zu sein. Erst vor kurzem eine Bronchitis, die nicht weg gehen wollte. Gerade stellte ich fest, daß ich nicht mehr huste, da werde ich am Samstag Nachmittag wieder krank. Diesmal nur der Riechkolben. Deshalb sage ich jetzt:  „Ja zu deutschem Wasser und zu deutschen Taschentüchern.“.

Ausnahmezustande

Habe ich schon erwähnt, daß ich Karneval in Deutschland nicht mag? Wenn nicht, dann tue ich es hiermit schlussendlich. Heute habe ich nicht nur bei der AOK (der Gesundheitskasse) in Kempen um 16:30 Uhr vor verschlossenen Türen gestanden. Die normalen Öffnungszeiten der „alle guten homöopatischen Leistungen erbringen wir nicht-Kasse“ (meine persönliche Meinung) reichen am Donnerstag bis 18:00 Uhr. Das war wohl heute anders, obwohl nicht einmal ein Hinweis an den Türen angebracht war. Im Keller …mehr…

Gesundes Neues Jahr 2008

Vermutlich wünschen in diesen Tagen alle Menschen allen anderen Menschen ein frohes Neues Jahr. Ich frage mich immer, was man sich wohl am meisten wünscht? Frieden, Liebe, Erfolg, Gesundheit, Geld? Ich wünsche allen und mir mal zu allererst Gesundheit, denn der Rest baut drauf auf. Geld ist nicht auf meiner persönlichen Wunschliste, denn das widerspricht in größeren Mengen dem Glück. Schaun wir mal was da kommen mag… Wenn alles gut geht, dann kann ich am …mehr…